Wein aus Zirbenzapfen

Wein aus Zirbenzapfen

Die Zirbe gehört zu der Familie der Kiefern und kommt hauptsächlich am Alpenhauptkamm, in den Dolomiten und auch noch im Lechtal vor. Sie ist ein Überlebenskünstler, der äußerst widrigen Lebensbedingungen auf Höhen von bis zu 2300 m in Schnee, Eis und Sturm trotzt.

Bis zu 50 - 60 Grad Celsius Frost kann sie aushalten, erstaunlich weich ist dafür ihre Nadel. Auch das Holz ist weich und fein, nach ätherischen Ölen duftend. Aus diesem Grund wurde das Zirbenholz schon immer im Tirol für die berühmten Zirbenstuben verarbeitet.

Ihre Zapfen sind in einem ganz bestimmten Stadium der Reifung besonders saftig. Daraus wird der Tiroler Zirbenlikör oder Zirbenschnaps hergestellt.

Wir extrahieren durch einen Gärprozess mit speziellen Reinzuchthefen die Farb- und Geschmacksstoffe der Zapfen. Dabei entsteht ein würziges, weiches Getränk, das durch seine leicht harzig-ätherischen Noten ein wunderbarer Begleiter z.B. für einen luftgetrockneten, geräucherten Schinken ist.

Goldmedaille Zirbenzapfenwein

Wein aus Haselnüssen

Zerstossene Haselnüsse werden lange auf der Maische vergoren, so dass sich die feinen nussigen Aromen allmählich herauslösen lassen. Das frei werdende Nuss-Öl wird sukzessive von Hand abgeschöpft.

Am Ende präsentiert sich der Wein mit feinen, milden nussigen Aromen und einem Hauch von Bitternote im Abgang. Ein wahrliches Nuss-Feuerwerk entsteht beim Schlürfen des Weines auf der Zunge.